RSI-News-Blog.jpg

Newsblog

 

Sind Blitzschutz-Normen generell zwingend einzuhalten?

Elektrotechnische Normen werden in Deutschland von der Deutschen Kommission Elektrotechnik (DKE) erstellt. Die die Anwendung dieser Normen ist zunächst einmal freiwillig, jedoch bestehen aus Sicht der DKE einige grundlegende Fälle, in denen ein Blitzschutz notwendig ist.

Gemäß der Deutschen Kommission Elektrotechnik sollte grundsätzlich in den folgenden Fällen ein Blitzschutz realisiert werden:

  • wenn per Gesetz, Verordnung, Richtlinie oder Baugenehmigung ein Blitzschutz gefordert und eine konkrete Schutzklasse für ein Blitzschutzsystem genannt wird bzw. bestimmte Schutzmaßnahmen notwendig sind, die auch tatsächlich umgesetzt werden müssen
  • wenn laut Gesetz, Verordnung, Richtlinie oder Baugenehmigung zwar ein Blitzschutz gefordert wird, aber keine konkrete Schutzklasse für ein Blitzschutzsystem bzw. keine festgelegte Schutzmaßnahme vorgesehen ist, sodass in dem Fall eine freiwillig durchgeführte Risikoanalyse ratsam wäre, die darüber Aufschluss gibt, ob und inwieweit ein Blitzschutz notwendig ist. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Mindestschutz der Schutzklasse III, auch wenn die Risikoanalyse keine Notwendigkeit eines Blitzschutzes ergibt
  • wenn weder gesetzlich noch aus behördlicher Sicht ein Blitzschutz gefordert wird, sollte dennoch eine Risikoanalyse durchgeführt werden, um festzustellen, ob ein Blitzschutz und, wenn ja, mit welcher Schutzklasse dieser erforderlich wäre, um auf Nummer sicher zu gehen und potenzielle Gefahren mit eventuell verheerenden Folgen zu vermeiden.

Generell empfiehlt es sich, einen Blitzschutzfachmann bei der Planung von Bauprojekten hinzuzuziehen.

 

Mehr zum Thema:
https://www.dke.de/resource/blob/1803274/4fbbc42a66a92b05bae9c20e77013048/verlautbarung-als-pdf-data.pdf

Please publish modules in offcanvas position.